Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

20. August 2020

Messe Berlin legt vorerst Fokus auf Fachbesucher – Internationale Grüne Woche 2021 reiner Branchentreff

·       Ausblick bis April 2021: Berliner Messen stellen Kernfunktionen für die Branchen auch unter Covid-19-Bedingungen sicher
·       Die Internationale Grüne Woche 2021 wird Branchentreff für Fachbesucher 

Für die kommenden Veranstaltungen bis einschließlich April 2021 legt die Messe Berlin den Schwerpunkt auf das Fachpublikum. Damit sollen auch unter Covid-19-Bedingungen für die jeweiligen Branchen die Kernfunktionen der Messen aufrecht gehalten werden. Das bedeutet auch, dass die kommende 86. Internationale Grüne Woche coronabedingt als reiner Branchenevent ohne Publikumsveranstaltung stattfinden wird.

„Wir wollen den Unternehmen, mit denen wir seit vielen Jahren in vielen Branchen zusammenarbeiten, weiterhin mit unseren Messen eine Plattform für den Austausch bieten. Für jede Branche werden wir ein maßgeschneidertes Konzept entwickeln. Unser Fokus wird vorerst auf dem B2B Geschäft liegen, “ erklärt Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die Internationale Grüne Woche markiert für die Messe Berlin traditionell den Startschuss in ein neues Messejahr. Im Januar diesen Jahres begrüßte die Messe Berlin zur 85. Internationalen Grünen Woche rund 400.000 Messe- und Kongressbesucher. „Als verantwortungsbewusster Gastgeber ist die Durchführung einer Messe dieser Dimension in der aktuellen Situation unter Einhaltung der erforderlichen Abstandsgebote und Hygieneregeln unmöglich. In enger Absprache mit unseren Partnern haben wir das Konzept daher angepasst und den Fokus auf Fachbesucher gelegt“, so Göke weiter.

Für jede der aktuell geplanten Veranstaltungen entwickeln die Teams der Messe Berlin angepasste Sicherheits- und Hygienekonzepte, die mit dem zuständigen Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf abgestimmt werden. Basis ist ein Rahmenkonzept, das der Konzern festgelegt hat und das auf der Website veröffentlicht ist:
www.messe-berlin.de/Besucher/AllgemeineInformationen

Aktuell plant die Messe Berlin mit folgendem Programm bis April 2021:

IFA 2020 Special Edition

Die IFA 2020 Special Edition findet vom 3. bis 5. September in Berlin statt. Sie besteht aus drei separaten Live-Events vor Ort, die sich auf die Kernfunktionen der IFA für Fachbesucher, Händler und Aussteller konzentrieren. Zu jedem der Veranstaltungsteile sind maximal 750 Personen pro Tag zugelassen. Die IFA Business, Retail & Meeting Lounges bieten einen Treffpunkt für Industrie und Handel. Der Veranstaltungsteil SHIFT Mobility meets IFA NEXT präsentiert branchenübergreifende Innovationen. Medienvertreter werden im Rahmen der IFA Global Press Conferences exklusiv neueste Produkte und Services, Presse-Briefings und IFA Keynotes live erleben. Zusätzlich präsentiert die IFA als virtuelle Verlängerung den IFA Xtended Space. Hier können Besucher Streaming-Angebote, Match-Making-Tools und digitale Produktpräsentationen erleben. Der Besuch des IFA Xtended Space ist kostenlos und steht jedem offen.

Smart Country Convention

Die dritte Auflage der Smart Country Convention wird am 27. und 28. Oktober 2020 als Special Edition in den digitalen Raum ziehen und virtuell stattfinden. Parallel trifft sich in einem limitierten Rahmen ein Kreis von Rednern und Entscheidungsträgern live vor Ort auf dem Berliner Messegelände. Mit diesem Konzept reagieren der Digitalverband Bitkom und die Messe Berlin auf den Wunsch der Branche. Am 27. Oktober 2020 geht es ganztägig um das Thema E-Government, am 28. Oktober 2020 liegt der Fokus auf Smart City. Das Programm wird live aus dem Studio im hub27 übertragen und die Teilnehmer werden zahlreiche Möglichkeiten zum fachlichen Austausch erhalten. Interessierte können sich ab sofort kostenfrei zur Veranstaltung anmelden.

BOOT&FUN

Die BOOT & FUN startet mit der Inwater, einer Outdoor-Veranstaltung in Werder/Havel. Vom 4. bis 6. September 2020 können Boote dort von Interessenten nicht nur angesehen, sondern auch getestet und direkt gekauft werden. Ergänzt wird das Angebot der Veranstaltung durch unterschiedliche Informations- und Verkaufsstände. Die Hauptmesse BOOT & FUN Berlin selbst findet vom 19. bis 22. November 2020 statt und zeigt, was Berlin und Brandenburg als eine der größten Wasserport-Regionen Europas zu bieten hat. Neben den verschiedenen Bootstypen werden mit den angeschlossenen Veranstaltungen AngelWelt Berlin und AUTOTAGEN sowie dem Camping & Caravan Bereich viele weitere Themen rund um den Wasser- Outdoorsport präsentiert.

Internationale Grüne Woche

Die Internationale Grüne Woche 2021 findet als reiner Branchentreff ohne Publikumsveranstaltung statt. Das Konzept und die konkreten Themen für die 86. Ausgabe der Internationalen Grünen Woche werden zurzeit zusammen mit den ideellen Partnern, dem Deutschen Bauernverband (DBV) und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), sowie dem Bundeslandwirtschaftsministerium erarbeitet.

FRUIT LOGISTICA & ASIA FRUIT LOGISTICA

Die FRUIT LOGISTICA ist die führende Fachmesse für den globalen Fruchthandel. Sie findet vom 3. bis 5. Februar 2021 auf dem Messegelände statt und war schon immer eine reine Fachbesucherveranstaltung. Das Interesse der Kundschaft für die Veranstaltung ist schon jetzt auf sehr hohem Niveau. 2021 werden die globalen Herausforderungen und Chancen dieser systemrelevanten Branche, auch die durch die Corona-Krise entstandenen, Thema sein. In Asien wird die Schwesterveranstaltung vom 18. bis 20. November unter dem Namen ASIA FRUIT LOGISTICA ON als rein virtuelles Format stattfinden.

ITB Berlin, ITB China & ITB Asia

Bereits kurz nach der abgesagten ITB Berlin in diesem Jahr hat die weltweit größte Reisemesse die globale Tourismusbranche mit ITB.com digital vernetzt. Die globale Plattform liefert ganzjährig Möglichkeiten für Business, Networking und mit dem virtuellen Kongress auch monatlich ein umfangreiches Angebot von Live-Sessions zu den brennenden Themen der Zeit. Vom 16. bis 18. Oktober 2020 veranstaltet die ITB Berlin mit dem Berlin Travel Festival ein hybrides Event-Format in der Arena Berlin unter dem Titel „We Love Travel! – a tourism recovery pop-up“. Drei Tage lang wird Fach- und Privatpublikum ein analoges sowie digitales Programm geboten. Auch die internationalen ITB-Ableger in Shanghai und Singapur präsentieren der Branche gemeinsam Wege aus der Krise: Die Messe Berlin veranstaltet mit dem „ITB China Industry MeetUp“ eine Roadshow für Aussteller und Fachbesucher von September bis November 2020 in sieben chinesischen Metropolen. Die ITB Asia 2020 (21. bis 23. Oktober) findet in diesem Jahr auf der neuen, virtuellen Plattform „ITB Community in Asia“ rein digital statt. Damit bietet die Messe Berlin allen Teilnehmern auch weiterhin die Möglichkeit zum Networking, Wissensaustausch sowie Zugang zu interaktiven Inhalten. Die ITB Asia organisiert zudem ab Dezember 2020 zum zweiten Mal die Networkingreihe „Travel Meet Asia“ in verschiedenen asiatischen Ländern, um internationale Aussteller mit Top-Einkäufern aus der jeweiligen Region zusammenzubringen. Die kommende ITB Berlin auf dem Messegelände steht für den 10. bis 14. März 2021 im Kalender.

BUS2BUS

Die BUS2BUS, der Zukunftstreffpunkt für die Bus- und Zulieferindustrie (14. bis 15. April 2021), hat als Antwort auf die Coronakrise die Hallen gewechselt, die Laufzeit der Veranstaltung auf zwei Tage reduziert und entwickelt digitale Veranstaltungskomponenten.

DMEA

Die DMEA – Connecting Digital Health findet vom 13. bis 15. April 2021 live auf dem Berliner Messegelände statt. Dabei wird sie einige Elemente der diesjährigen DMEA sparks, einer rein digitalen Veranstaltung, aufgreifen und zusätzlich zur Verfügung stellen. Ziel dabei ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine bestmögliche Plattform zum Austausch rund um die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu bieten.

InnoTrans

Die Weltleitmesse für Verkehrstechnik gibt dieses Jahr ab dem 21. September bereits eine digitale Preview. Die Messe selber findet vom 27. bis 30. April 2021 auf dem Messegelände statt. Der aktuelle Buchungsstand liegt, trotz Stornierungen aufgrund der Verschiebung der InnoTrans, auf dem Niveau der InnoTrans 2018, wobei die ersten Unternehmen, die ihre Teilnahme für dieses Jahr frühzeitig storniert hatten, wieder zurückkehren. Auch Neuanmeldungen nehmen wieder zu.