Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

22. Oktober 2020

Berliner Messekalender im Frühjahr 2021 von InnoTrans-Verschiebung unberührt

Messe Berlin bewertet Durchführbarkeit jeder Veranstaltung einzeln

Berlin, 22. Oktober 2020 – Es ist nur scheinbar widersprüchlich: Die Weltleitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans wird auf das Jahr 2022 verschoben, andere Veranstaltungen der Messe Berlin finden jedoch wie aktuell geplant in den ersten Monaten 2021 statt. Hintergrund sind die spezifischen Anforderungen an das Gelände und die jeweiligen unterschiedlichen Veranstaltungskonzepte.

„Die InnoTrans auf das Jahr 2022 zu verschieben war eine sehr schwierige Entscheidung“, sagte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin anlässlich der Verkündung. „Ausschlaggebend war letztlich die fehlende Planungssicherheit und die spezifischen Anforderungen an unser Gelände. Zum Beispiel wird uns das Gleisareal auf dem Messegelände nicht sicher zur Verfügung stehen, da dies durch das Corona Behandlungszentrum an der Jafféstraße genutzt wird. Angesichts der Pandemielage kann aktuell schlicht niemand sicher sagen, ob das Zentrum rechtzeitig zurück gebaut werden kann.“

Die Präsentation von neuen Zügen auf den rund 3.500 Gleismetern ist eines der Alleinstellungsmerkmale der InnoTrans. Die Entscheidung über die Verschiebung der InnoTrans hat die Messe Berlin in Abstimmung mit internationalen Marktführern und führenden Verbänden getroffen. Sie sollte vom 27. bis zum 30. April 2021 stattfinden. Die dreizehnte Ausgabe der Weltleitmesse für Verkehrstechnik findet vom 20. bis 23. September 2022 in Berlin statt.

Individuelle Bewertung jeder Veranstaltung

Die Entscheidung über die Verschiebung der InnoTrans ist unabhängig von allen weiteren Veranstaltungen der Messe Berlin. „Wir bewerten jede unserer Veranstaltungen neu und prüfen, wie wir sie unter den gegebenen Umständen umsetzen können. Wir haben einen doppelten Auftrag: Gegenüber der Stadt sehen uns in der Verantwortung, weiterhin möglichst viele Veranstaltungen in Berlin durchzuführen. Den jeweiligen Branchen wollen wir die dringend benötigten Plattformen für persönliche Treffen und Geschäftsabschlüsse bieten“, erklärte Göke.

 

Über die Messe Berlin
Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften weltweit. Sie konzipiert, vermarktet und veranstaltet jedes Jahr hunderte von Liveevents in Berlin und auf der ganzen Welt. Zu ihrem breiten Portfolio gehören die globalen Marken und Leitmessen IFA, InnoTrans, ITB, FRUIT LOGISTICA und die Internationale Grüne Woche, ebenso, wie Großkonferenzen und herausragende Events, so zum Beispiel die Fanmeile am Brandenburger Tor. Mit rund 90 Auslandsbüros vertreibt die Messe Berlin ihre Veranstaltungen in über 170 Ländern. Allein bei den Veranstaltungen am Stammsitz unter dem Funkturm in Berlin akkreditieren sich jedes Jahr rund 30.000 Medienvertreter aus der gesamten Welt. Damit fördert und treibt die Messe Berlin die Entwicklung der Metropole Berlin. Ziel ist, auf allen Veranstaltungen der Messe Berlin den Besuchern ein herausragender Gastgeber zu sein, bestmögliche Geschäftsimpulse für den Einzelnen zu geben und faire Bedingungen für Jeden zu gewährleisten. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich im Unternehmensmotto: Messe Berlin – Hosting the World. www.messe-berlin.de

Datenschutzhinweis
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung: Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, E-Mail:presse@messe-berlin.de;Datenschutzbeauftragte*r: Anschrift wie die Messe Berlin GmbH, E-Mail: datenschutz@messe-berlin.de.

Ihre personenbezogenen Daten (Kontaktdaten, Interessengebiete) haben wir von Ihnen selbst, aus dem Internet oder von einem Adressvermittler erhalten. Diese Daten werden für Zwecke der Öffentlichkeits- und Pressearbeit, insbesondere den postalischen und elektronischen Versand von Informationen über die Messe Berlin GmbH, einschließlich verbundener Unternehmen, und deren Eigen- und Gastveranstaltungen, sowie Presseevents, verarbeitet.

Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse an der Öffentlichkeits- und Pressearbeit (Art. 6 (1) (f)  DS-GVO).

Speicherdauer: Bis zu Ihrem Widerspruch gegen die Verarbeitung und ansonsten bis die Daten für die Zwecke nicht mehr notwendig sind.

Ihre Datenschutzrechte: Siehe die allgemeine Datenschutzerklärung auf unserer Website hier: https://www.messe-berlin.de/Zusatzseiten/Datenschutz/

Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit aus dem Presseverteiler entfernen. Hierzu senden Sie uns bitte eine kurze Information an presseverteiler@messe-berlin.de.