Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

30. November 2017

Smart Country Convention: Neue Kongressmesse zur Digitalisierung von Städten und Gemeinden

Bitkom und Messe Berlin starten Plattform für Verwaltungen und öffentliche Unternehmen in Bund, Ländern und Kommunen

Premiere ist vom 20. bis 22. November 2018 in Berlin

Mit der Smart Country Convention (SMACC) startet im Herbst 2018 eine neue Kongressmesse zur Digitalisierung von Verwaltungen und öffentlichen Dienstleistungen. Die vom Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit der Messe Berlin durchgeführte Veranstaltung findet erstmals vom 20. bis 22. November 2018 im CityCube Berlin und auf dem angrenzenden Messegelände statt. Die SMACC vereint Kongress, Workshops und eine Leistungsschau digitaler Lösungen unter einem Dach. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung von Städten, Gemeinden und des öffentlichen Raums. Dabei geht es sowohl um die digitale Verwaltung als auch um Infrastrukturen in den Bereichen Energie, Mobilität und die öffentliche Sicherheit. Ebenso wird die Digitalisierung öffentlicher Angebote rund um Ver- und Entsorgung, Bildung, Gesundheit und das Wohnen adressiert. „Digitalisierung macht vor den Amtsstuben und öffentlichen Unternehmen nicht halt. Die SMACC wird zeigen, wie Verwaltungen effizienter und die öffentliche Hand leistungsfähiger werden kann – von der Großstadt bis in den ländlichen Raum“, kommentiert Bitkom-Präsident Achim Berg das neue Format. Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH, misst der SMACC großes Potential zu: „Wir werden die Smart Country Convention von Beginn an als die führende Veranstaltung rund um die Digitalisierung des öffentlichen Raums positionieren: ein Must-Be für jedes hier aktive Unternehmen und ein Must-Go für alle, die in Verwaltungen, Behörden und öffentlichen Unternehmen mit der Digitalisierung befasst sind.“

Die Kongressmesse wird vom Bundesministerium des Innern und führenden Unternehmen der Digitalwirtschaft wie der Deutschen Telekom und Europas größtem Softwarehaus SAP unterstützt. Institutionelle Partner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) und das Nationale E-Government Kompetenzzentrum (NEGZ). Präsidium und Hauptvorstand des Bitkom haben das Konzept verabschiedet. Mit dem „Behörden Spiegel“ ist ein führendes Informationsmedium für Verwaltungen als Medienpartner von Beginn an mit dabei.

Bitkom-Präsident Berg: „Die Digitalisierung des öffentlichen Sektors ist eine der wichtigsten und drängendsten Aufgaben dieser Zeit. Die Technologien entwickeln sich rasant und der Erklärungsbedarf ist enorm. Mit der Smart Country Convention geben wir diesem Thema eine Plattform.“ An drei Tagen werden in Berlin innovative digitale Lösungen präsentiert. „Wir freuen uns besonders über die Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände: Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag und Deutscher Städte- und Gemeindebund sowie unserer Partner VKU und NEGZ", sagt Messechef Göke. „Gemeinsam werden wir der Digitalisierung des öffentlichen Sektors die entscheidenden Impulse geben.“

Die Smart Country Convention richtet sich besucherseitig an Vertreter der Verwaltungen und Behörden von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden, an kommunale und sonstige öffentliche Unternehmen sowie an Träger von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen. Ausstellerseitig adressiert sie Anbieter digitaler Lösungen für den öffentlichen Sektor. Das neue Format besteht aus drei Elementen:

Kongress: Das dreitägige Kongressprogramm bietet unter anderem mit Keynotes, Diskussionen und dem Public Sector Pitch eine Mischung aus klassischen und innovativen, partizipativen Formaten. Hierfür stehen vier große Bühnen zur Verfügung.

Workshops: Während der gesamten Veranstaltung werden in sechs Workshop Areas qualitativ hochwertige Weiterbildungen rund um das Thema Digitalisierung angeboten. Sie richten sich an Mitarbeiter der öffentlichen Hand und ihrer Unternehmen. Das Weiterbildungsprogramm wird ergänzt durch interaktive Formate wie den Open Data Start-up Hackathon.

Expo: Die Leistungsschau digitaler Lösungen präsentiert ein umfassendes Angebot führender Digitalunternehmen für die öffentliche Verwaltung und nachgeordnete Behörden, private und öffentliche kommunale Versorger sowie für Träger von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen.

Die Smart Country Convention wird über 2018 hinaus jeweils zum Jahresende im CityCube Berlin stattfinden. Online gibt es Informationen unter smacc.berlin.

Über die Messe Berlin

Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften der Welt mit eigenem Veranstaltungsgelände. Zu ihrem breiten Veranstaltungsportfolio gehören die fünf globalen Marken Internationale Grüne Woche Berlin, ITB Berlin / ITB Asia in Singapur, IFA / CE China, InnoTrans sowie Fruit Logistica Berlin / Asia Fruit Logistica in HongKong. 30.000 nationale wie internationale Berichterstatter pro Jahr auf den Berliner Veranstaltungen machen die Messe Berlin darüber hinaus zum größten medialen Botschafter der Hauptstadt. www.messe-berlin.de

Über Bitkom

Bitkom vertritt mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon gut 1.700 Direktmitglieder. Sie erzielen allein mit IT- und Telekommunikationsleistungen jährlich Umsätze von 190 Milliarden Euro, darunter Exporte in Höhe von 50 Milliarden Euro. Die Bitkom-Mitglieder beschäftigen in Deutschland mehr als 2 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, mehr als 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Geräte und Bauteile her, sind im Bereich der digitalen Medien tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 80 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, jeweils 8 Prozent kommen aus Europa und den USA, 4 Prozent aus anderen Regionen. Bitkom fördert und treibt die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft und setzt sich für eine breite gesellschaftliche Teilhabe an den digitalen Entwicklungen ein. Ziel ist es, Deutschland zu einem weltweit führenden Digitalstandort zu machen.